Startseite | über uns | FAQ | Login Daten | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung

Lernmittel für die Immobilienwirtschaft

Redevelopment

Was ist Redevelopment?

Der Begriff Redevelopment steht für Sanierung bzw. Umgestaltung und Neuentwicklung. Dabei ist er von der Revitalisierung abzugrenzen, welche eine Neubelebung einer Immobilie unter Beibehaltung der bisherigen Nutzungsart beschreibt.

Redevelopment wird auch als Oberbegriff verstanden, unter welchem auch die Revitalisierung subsumiert wird. Beide Begriffe haben gemeinsam, dass eine Sanierung mit einer Neustrukturierung des Gebäudes erfolgt. Auch der Begriff Refurbishment (Modernisierung, Sanierung) wird in diesem Zusammenhang verwendet.

Beim Redevelopment wird die Immobilie einer neuen Nutzungsart

zugeführt. Diese Zweckänderung, welche mit baulichen Änderungen verbunden ist, muss nicht bedeuten, dass aus einer Wohnimmobilie eine Gewerbeimmobilie wird, sondern kann bereits dadurch erfüllt sein, dass bspw. aus ehemaligen Flächen des Einzelhandels ein Callcenter wird, oder im kleineren Maßstab aus einer ebenerdigen Büroeinheit ein Ladengeschäft entsteht.

Ziel ist einerseits die Wiederbelebung einer Immobilie andererseits auch die Weiterentwicklung des Gebäudes auf einem höheren „Nutzungsniveau“. Aus der Sicht des Gebäudebestandes wird mit dem Redevelopment eine Wertsteigerung der Immobilie angestrebt.

[Text: Hennig; Immothek24]

Empfehlungen von Amazon:

Mehr Literaturhinweise finden Sie hier.

Noch mehr Immo-Tipps finden Sie in unserem Archiv.